• 26. - 29. Oktober 2017
  • Messe Wien

Tortencontest

Cake up your life

Die Ideenwelt Messe Wien bietet ab Herbst den perfekten Rahmen für begeisterte Backmeister um ihr Können unter Beweis zu stellen. Ob Hobbykoch oder Profikonditor beim Tortencontest der Ideenwelt ist jede kreative Hand willkommen. In sechs Kategorien können die süßen Kunstwerke eingereicht werden.

Eine renommierte Fachjury, unterstützt durch Stargast Enie van de Meiklokjes, bewertet jede Torte einzeln und ermittelt so den Gewinner pro Kategorie. Zusätzlich wird ein Gesamtsieger aller 6 Bewerbe gekürt. Natürlich warten attraktive Preise auf die Teilnehmer jeder Kategorie! Der Hauptpreis: Eine Reise nach Paris – das zu Hause der Haute Pâtisserie - für zwei Personen inklusive Flug und Hotel wird durch Ruefa gesponsert.

Weitere Preise beim Tortencontest:

Die süße Innovation – Freestyle - Ein KitchenAid (Farbe Rasperry Ice) im Wert von € 699,-
Das Nachwuchstalent - Ein Einkaufsgutschein von Spielwaren Heinz im Wert von €100,-
Die Geschmacksbombe... - Original Back's Ofen und Starterset Plus von Resch und Frisch
Süßes WIEN - Zwei Eintrittskarten für den BonbonBall, der süßeste Ball Wiens gesponsert von Ströck
Superfood – Bake Greener – Go Veggie - Paletten Tischmodell Obertauern in weiß von Paletten Winter
Festtagstorten - Ein Kreativ Kurs von Backterium: Motiv Cake Pops vom Kuchen

Bei den Gewinnen ist der Rechtsweg und die Barablöse ausgeschlossen.

Mit dem Teilnahmegeld für den Tortencontest erhalten Sie Zugang zur Ideenwelt an allen vier Messetagen – der Besuch der Parallelmessen Modellbau-Messe und Lebenslust ist ebenfalls inkludiert. Die Verkündung und Verleihung des Hauptpreises findet am Sonntag, den 29.10.2017 um 15 Uhr statt.

Die süße Innovation - Freestyle
(Foto: Raphaela Mastella, Fa. Backterium)

Das Nachwuchstalent
 

Die Geschmacksbombe…
 

Süßes WIEN

Superfood – Bake Greener – Go Veggie

Festtagstorten

Hier die Vorstellung der 6 Kategorien

1. Die süße Innovation - Freestyle

Geht nicht? Gibt’s nicht! Die süße Innovation ist der Stoff aus dem Tortenträume gewebt sind - den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Der kreative Leitgedanke soll hier in den Fokus gerückt werden, Teilnehmer können frei gestalten!

Abmessungen: Maximale Grundfläche: 60 x 60 cm, Höhe unbeschränkt. Selbstverständlich darf die Grundfläche auch kleiner gewählt werden, jedoch eine Mindestgröße von 30 x 30 cm muss gewährleistet sein.

  • Über- oder Unterschreitet die Grundfläche die vorgegebenen Maße, führt dies zu einer sofortigen Disqualifizierung.
  • Nur innere, nicht sichtbare Stützen sind aus nicht essbaren Materialen erlaubt (Holz, Metall) sofern die Stützen nicht mehr als ca. 10% des Schaustückes ausmachen. Der Fachjury obliegt es, dies durch Anschneiden der Schaustücke zu prüfen.
  • Was mit freiem Auge erkennbar ist, muss grundsätzlich auch essbar sein. Mit Ausnahme von Blumendraht, Blütenstempel und Floristenband.
  • Dummies sind erlaubt.
  • Beliebige Form des Boards erlaubt, lediglich die maximale Abmessung von 60 x 60 cm darf nicht überschritten werden.
  • Das Schaustück darf die Grundfläche nicht überragen. (Vorsicht bei überhängenden Elementen, da dies zu einer sofortigen Disqualifizierung führt.)
  • Bei den Exponaten ist darauf zu achten, dass diese vier Tage (bei einer Anlieferung am Mittwoch fünf Tage) ungekühlt präsentiert werden.
  • Die Wahl der Rohstoffe obliegt den TeilnehmerInnen.

2. Das Nachwuchstalent – für Kinder von 6 bis 14 (Jahrgang 2003- 2011)

Das Nachwuchstalent ist der Wettbewerb für die süßesten Backmeister. Bis zum 14. Lebensjahr heißt der Tortencontest der Ideenwelt Messe Wien seine kleinsten Teilnehmer willkommen.

Hier dürfen sich unsere Kids austoben. Die Fachjury möchte eine eingedeckte Torte sehen (Form egal), die nach Lust und Laune dekoriert werden darf.

  • Abmessungen: Maximale Grundfläche: 40 x 40 cm Höhe unbeschränkt. Selbstverständlich darf die Grundfläche auch kleiner gewählt werden, jedoch eine Mindestgröße von 30 x 30cm muss gewährleistet sein.
  • Über- oder unterschreitet die Grundfläche die vorgegebenen Maße, führt dies zu einer sofortigen Disqualifizierung.
  • Das Schaustück muss komplett essbar sein. Entstehungsfotos des Schaustückes sind der Bewerbung beizulegen.
  • Beliebige Form des Boards erlaubt, lediglich die maximale Abmessung von 40 x 40  cm darf nicht überschritten werden.
  • Das Schaustück darf die Grundfläche nicht überragen. (Vorsicht bei überhängenden Elementen, da dies zu einer sofortigen Disqualifizierung führt.)
  • Bei den Exponaten ist darauf zu achten, dass diese vier Tage (bei einer Anlieferung am Mittwoch fünf Tage) ungekühlt präsentiert werden.
  • Die Wahl der Rohstoffe obliegt den TeilnehmerInnen.

3. Die Geschmacksbombe…

…die Kategorie, bei der die inneren Werte zählen! Ob traditioneller Gugelhupf, trendy Cakepops oder eine locker leichte Mousse au Chocolat, die Kreationen sollen die Geschmacksnerven zum Explodieren bringen.

  • Der Jury müssen 3 Portionen / Gläser / Stück etc. für die Verkostung zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Rohstoffe sind frei wählbar.
  • Alles an der Geschmacksbombe muss essbar sein.
  • Die Rezeptur ist bei Abgabe beizulegen.
  • Die Anlieferung muss am Donnerstag 26.10.2017 bis spätestens 08:00 – 08:45 Uhr erfolgen. Stückdesserts die nach der oben genannten Zeit abgegeben werden, können leider nicht mehr bewertet werden. Dies führt automatisch zu einer Disqualifizierung der TeilnehmerIn.
  • Die Beiträge der Kategorien drei und fünf werden nur verkostet und nicht ausgestellt.

4. Süßes WIEN

„Wien, Wien, nur du allein sollst stets die Stadt meiner Träume sein!“  Gleichlautend dem Songtext von Peter Alexander dreht sich bei Süßes WIEN alles um die Bundeshauptstadt. Ob Riesenrad, Stephansdom oder die blaue Donau als Inspiration dient – alle Wienthemen sind erlaubt!

  • Abmessungen: Maximale Grundfläche: 60 x 60 cm, Höhe unbeschränkt. Selbstverständlich darf die Grundfläche auch kleiner gewählt werden, jedoch eine Mindestgröße von 30 x 30 cm muss gewährleistet sein.
  • Über- oder unterschreitet die Grundfläche die vorgegebenen Maße, führt dies zu einer sofortigen Disqualifizierung.
  • Nur innere, nicht sichtbare Stützen sind aus nicht essbaren Materialen erlaubt (Holz, Metall) sofern die Stützen nicht mehr als ca. 10% des Schaustückes ausmachen. Der Fachjury obliegt es, dies durch Anschneiden der Schaustücke zu prüfen.
  • Was mit freiem Auge erkennbar ist, muss grundsätzlich auch essbar sein. Mit Ausnahme von Blumendraht, Blütenstempel und Floristenband.
  • Dummies sind erlaubt.
  • Beliebige Form des Boards erlaubt, lediglich die maximale Abmessung von 60 x 60 cm darf nicht überschritten werden.
  • Das Schaustück darf die Grundfläche nicht überragen. (Vorsicht bei überhängenden Elementen, da dies zu einer sofortigen Disqualifizierung führt.)
  • Bei den Exponaten ist darauf zu achten, dass diese vier Tage (bei einer Anlieferung am Mittwoch fünf Tage) ungekühlt präsentiert werden.
  • Die Wahl der Rohstoffe obliegt den TeilnehmerInnen.

5. Superfood – Bake Greener – Go Veggie

Vegan, Raw, Low carb, Paleo sind nicht nur aktuelle Foodtrends sondern eine Lebensweise. Ob mit Superfood wie Acai, Algen und Avocado verfeinert oder aus traditionellen Zutaten gefertigt, diese Art von Desserts sind die gesünderen Alternativen für Naschkatzen. In der Kategorie Superfood können alle Dessertvariationen mitmischen, die auf besondere Ernährungsweisen maßgeschneidert sind.

  • Kreieren Sie drei „Stückdesserts“ (Größe: mindestens 5 cm Durchmesser maximal 8 cm Durchmesser).
  • Präsentieren Sie jedes Stückdessert auf einer entsprechenden Unterlage (jedes Dessert muss Einzel präsentiert werden).
  • Rohstoffe sind frei wählbar.
  • Alles am Stückdessert muss essbar sein.
  • Die Rezeptur ist bei Abgabe beizulegen.
  • Die Anlieferung muss am Donnerstag 26.10.2017 bis spätestens 08:00 – 08:45 Uhr erfolgen. Stückdesserts die nach der oben genannten Zeit abgegeben werden, können leider nicht mehr bewertet werden. Dies führt automatisch zu einer Disqualifizierung der TeilnehmerIn.
  • Die Beiträge der Kategorien drei und fünf werden nur verkostet und nicht ausgestellt.

6. Festtagstorten

Zeigen Sie uns, wie Sie Ihre Lieben zu besonderen Anlässen wie Geburtstag, Muttertag, Vatertag oder Taufe mit himmlischen Tortenkreationen verzaubern. Von dieser Kategorie ausgenommen sind Hochzeitstorten.

  • Abmessungen: Maximale Grundfläche: 60 x 60 cm, Höhe unbeschränkt. Selbstverständlich darf die Grundfläche auch kleiner gewählt werden, jedoch eine Mindestgröße von 30 x 30 cm muss gewährleistet sein.
  • Über- oder unterschreitet die Grundfläche die vorgegebenen Maße, führt dies zu einer sofortigen Disqualifizierung.
  • Nur innere, nicht sichtbare Stützen sind aus nicht essbaren Materialen erlaubt (Holz, Metall) sofern die Stützen nicht mehr als ca. 10% des Schaustückes ausmachen. Der Fachjury obliegt es, dies durch Anschneiden der Schaustücke zu prüfen.
  • Was mit freiem Auge erkennbar ist, muss grundsätzlich auch essbar sein. Mit Ausnahme von Blumendraht, Blütenstempel und Floristenband.
  • Dummies sind erlaubt.
  • Beliebige Form des Boards erlaubt, lediglich die maximale Abmessung von 60 x 60 cm darf nicht überschritten werden.
  • Das Schaustück darf die Grundfläche nicht überragen. (Vorsicht bei überhängenden Elementen, da dies zu einer sofortigen Disqualifizierung führt.)
  • Bei den Exponaten ist darauf zu achten, dass diese vier Tage (bei einer Anlieferung am Mittwoch fünf Tage) ungekühlt präsentiert werden.
  • Die Wahl der Rohstoffe obliegt den TeilnehmerInnen.

Jetzt anmelden!

Um sich für den Tortencontest zu bewerben, beantworten Sie folgende Punkte in Ihrem Bewerbungs-Mail mit dem Betreff "Anmeldung Tortencontest Ideenwelt 2017" an ideenwelt@reedexpo.at.

Anmeldeschluss ist Sonntag, der 8. Oktober 2017.

  • Vorname
  • Nachname
  • Name des Erziehungsberechtigten oder Vormundes
    (für TeilnehmerInnen unter 18 Jahren)
  • Geburtsdatum
  • Straße
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Land
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Bewerbung für folgende Kategorie(n):
    1. Die süße Innovation – Freestyle
    2. Das Nachwuchstalent – für Kinder von 6 – 14 Jahren
    3. Die Geschmacksbombe
    4. Süsses Wien
    5. Superfood – Bake Green – Go Veggie
    6. Festtagstorten
  • Zwei Fotos Ihrer am besten gelungenen Kreationen

Wissenswertes rund um den Wettbewerb

Im Vorfeld des Wettbewerbes

  • Die Teilnahmegebühr beträgt:  € 16.-
  • Bei Abgabe des Wettbewerbsstück erhält jede TeilnehmerIn, jeder Teilnehmer ein 4 Tage Ticket für die gesamte Ideen Welt und Modellbau-Messe Wien, unabhängig davon, bei wie vielen Kategorien sie/er sich angemeldet hat.
  • Es dürfen im Vorhinein keinerlei Fotos gepostet oder veröffentlicht werden (z.B.: auf Social-Media-Kanälen)
  • Die Teilnahme in mehreren Kategorien mit unterschiedlichen Schaustücken ist erlaubt. Für jede Kategorie bedarf es einer eigenen Bewerbung und jede Kategorie ist separat zu bezahlen.
  • Jedes Ausstellungstück muss die eigene Arbeit der TeilnehmerIn sein.

 

Aufbau der Schaustücke

Mittwoch 25.10.2017
von 17:00 – 21:00 Uhr
IDEENWELT / Halle C

Donnerstag 26.10.2017
von 08:00 – 08:45 Uhr
IDEENWELT / Halle C

Mögliche Schäden dürfen vor Ort noch nachgebessert werden. Dafür wird ein eigener Bereich zur Verfügung gestellt.

Nach dem Aufbau des Schaustückes muss die Messehalle wieder verlassen und durch den Einlass wieder betreten werden.

Kategorie Kinder: Kinder von 6 bis 14 Jahren, müssen bei Abgabe der Exponate nicht persönlich erscheinen.

Bei der Abgabe der fertigen Schaustücke ist Folgendes mitzubringen: Anmeldeformular und Ausweis

 

Jury, Beurteilungskriterien und Präsentation der Schaustücke

Beurteilungskriterien

  • Sauberkeit der Exponate
  • Verwendete Techniken
  • Originalität und künstlerische Gestaltung
  • Verwendung unterschiedlicher Materialien
  • Geschmack (in der Kategorie „Geschmacksbombe“ und „Superfood“)

Um eine unvoreingenommene Bewertung der Jury zu gewährleisten, ist es notwendig, dass die Ausstellungsstücke sowie die Kostproben ohne persönliche Werbung bzw. ohne Namen der TeilnehmerIn abgegeben oder aufgebaut werden.

Die Exponate werden bei Bedarf durch die Fachjury angeschnitten und überprüft um sicherzustellen, dass die vorgegebenen Richtlinien eingehalten wurden. Die dadurch entstandenen Schäden können nicht geltend gemacht werden.

Für mögliche Schäden an den Ausstellungsstücken können keine Regressforderungen gestellt werden.

Die Jury steht für ein Feedback der einzelnen TeilnehmerInnen, der einzelnen Teilnehmer am Sonntag vor der Preisverleihung, zwischen 12:00 und 14:00 Uhr zur Verfügung.

Die Jury

Fachvorstand
OSR. Gottfried A. Gansterer
Küchenmeister, Conseiller Culinaire

Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien

Michael Leiter
Berufsschullehrer


Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik

Alexandra Ledermüller
Konditormeisterin 


Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäcker

 

Raphaela Mastella

Firmeninhaberin Backterium OG

Enie van de Meiklokjes

Sweet & Easy - Enie backt
(Fotocredit Caroline Pitzke)

Simone Heher

Moderation

Preisverleihung und Ende des Wettbewerbes

Sonntag, 29.10.2017
15:00 Uhr
IDEENWELT / Halle C

Das Schaustück darf erst nach der Preisverleihung abgebaut werden. Werden die Exponate bis zum Ende der Messe am 29.10.2017, 17:00 Uhr nicht abgeholt, werden diese umgehend entsorgt.